<<HIER zu den neueren Nachrichten.<<>>HIER zu den älteren Nachrichten.>>

Aktuelles (2009 und älter)

Miethai in Haft

Mit Unterstützung des FIT e.V. konnte die Kripo Lübeck zahlreiche Veruntreuungen von Kautionen nachweisen. Wir hoffen, dass nach einer Verurteilung zumindestens einige Mieter ihre Kautionen noch erhalten. Lesen Sie dazu auch den Artikel auf der Seite des Hamburger Abendblattes
Zeitungsartikel
Der Trailer zu dem Film des Theaterstücks 'Ayse gehört dazu!' kann jetzt hier (klick) angesehen werden. Eine weitere Aufführung des erfolgreichen Jugendtheaters ist auf einer Bühne des Stadtfestes im Juni 2009 geplant.

Ramadan

Das „Fastenbrechen“ im Ramadan ist eines der bedeutendsten Feste der islamischen Welt. Entsprechend wurde es auch von vielen Muslimen in Bad Oldesloe am 4.09.09 gefeiert (s. Foto). Die islamische Religion ist eine multireligiöse Bereicherung für Kultur und Gesellschaft in unserem Land. Nur durch eine Kultur der Anerkennung ist es möglich, noch vorhandene Barrieren zu überwinden. Dafür wird sich FIT e.V. weiter einsetzen.

Rückblick auf Gesichter der Integration 2009

Der Verein hat eine erfolgreiche aber auch anstrengende Zeit hinter sich: Jugendliche haben ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Teamarbeit und Zuverlässigkeit gezeigt. Mit ihnen gestalten wir Zukunft.

'Ayse gehört dazu'

Theaterstück von jungen Zuwanderern über Erfahrungen mit Ausgrenzung, Ausbeutung und Zivilcourage. Regie Angela Deininger.

13. Juni 2009, 19:00 Uhr im Bürgerhaus Bad Oldesloe



Treidler- und Hafenfest 2009

Am historischen Treidler- und Hafenfest des Vereins "altstadt" 2009 wird sich der FIT-Verein wieder beteiligen. Musik und Tanz der internationalen Deutsch-Kurdischen Folkloregruppe soll auf der Bühne der historischen Hude am 7.06.09, ab 15.30 Uhr, im Altstadtkern das mittelalterliche Flair bereichern. Bei diesem erfolgreichen Angebot geht es darum, sich auf die Stimmung und Energie einzulassen, die Grundlage der Bewegungsmentalität jeder Tänzerin ist. Dank der Professionalität ihrer Auftritte wird die Folkloregruppe Gäste und Zuschauer erfreuen. Eine Gruppe junger Mitglieder wird sich beim traditionellen Treideln auf der Trave beteiligen. Bei diesem Wettbewerb beteiligen sich weitere Vereine, die Parteien und die Stadtverwaltung. Die Treidler zogen bis ins 14. Jahrhundert die Lastkähne vom Ufer der Trave in den Hafen. Sie hatten eine eigene Zunft mit Sitz im „Blauen Haus“. Nähere Informationen können telefonisch unter 04531 / 886088 erfragt werden.

Lust auf Theater?

Junge Menschen, die vom Auftritt auf einer Bühne träumen, können sich diesen Wunsch mit pädagogischer Begleitung jetzt erfüllen.
Profis helfen bei den ersten Übungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber geistige und körper- liche Beweglichkeit.
Dafür bieten wir Kreativität, Bewegung, Körperwahrnehmung und Spaß. Die Sinne werden durch Atem-, Sprech- und Stimmübungen geschult. Die Wahrnehmung wird durch Beobachtung, Verkleidung und Requisiten gestärkt. Soll daraus mehr werden als ein Feierabendvergnügen?
Ein erstes Treffen der Theaterinteressierten ist geplant am
Sa., 7.03.2009, um 14.30 Uhr im Jugendtreff Turmstr. 2a

Dort wird der Tatort-Film „Kassensturz“ gezeigt, der Anregungen für das Theaterstück: Aysche gehört da zu!“ geben soll. Ein weite- res Stück aus der Erfahrungswelt der TeilnehmerInnen ist möglich. Die Theaterregisseurin Angela Deininger und ihre Regieassistentin Katrin Müller haben ihre Vorstellungen und beantworten Fragen. Infos: 04531 – 88 60 88

Chancen und Grenzen von Öffentlichkeitsarbeit

Wer mit Flüchtlingen und MigrantInnen arbeitet, braucht immer wieder den Weg in die Öffentlichkeit, sei es um Skandale zu veröffentlichen oder einfach neue MitstreiterInnen zu finden. Dieser Tag soll das Handwerkszeug der Öffentlichkeitsarbeit vermitteln, aber auch Grenzen und Gefahren aufzeigen. Wie diesen begegnet werden kann, soll an diesem Tag diskutiert werden. ReferentInnen:
Samstag, 04.04.2009, 11-15 Uhr
Bürgerhaus, Mühlenstraße 22, 23843 Bad Oldesloe
In Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsrat Logo des Flüchtlingsrates

Interkultureller Gesprächskreis

Auf Einladung des interkulturellen Gesprächskreises der VHS Ahrensburg werden ehrenamtliche Mitglieder unseren Verein vorstellen. Unter dem gestellten Motto:„Kultur – Kontakt – Kommunikation und Mut“
werden wir über die Gründungsschmerzen, Aufgabenverteilung, soziales Umfeld, Finanzprobleme, Chancen und Risiken berichten und Fragen beantworten. Die Veranstaltung findet statt am
01.04.2009, ab 19.45 Uhr,
in der VHS Ahrensburg, Bahnhofstr. 24, Raum 5

Aufruf zur Beteiligung an der „Solidaritätswoche gegen Armut“

Die Entwicklung kommt schleichend.

Zuerst sind es nur „die anderen”, denen es nicht mehr so gut geht, die in Armut fallen.
Doch längst haben nicht nur Arbeitslose, Alleinerziehende, Alte und Ausländer (sog. A-Gruppen) Mühe, am normalen Leben teilzunehmen. Auch Arbeitnehmer aus der Mittelschicht fürchten zunehmend den sozialen Abstieg. Was läuft schief in Deutschland? Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Als Verein, der sich für Hilfesuchende aller Nationalitäten einsetzt, gehören wir in dieser Stadt nicht zur Tafelrunde mächtiger Männer oder geschäftstüchtiger Frauen. Und so werden wir auch behandelt.
Wir glauben nicht, dass Armut ansteckend ist, „eher würde ein Kamel durch ein Nadelöhr gehen.“ (Bibel) Aber wir sehen die Gefahr, dass Entsolidarisierung, Gewalt und der Verlust von Vertrauen in die Politik, zu einer Abkehr von demokratischen Grundwerten führt.

Deshalb wollen wir im Bürgerhaus am 10.06.2009 den dokumentarischen Film zeigen: „WohnHAFT Kampstr. 33“. Er zeigt die Wohnbedingungen in einer Asylunterkunft.

Für den 13.06.2009 planen unsere Jugendlichen die Premiere der Theateraufführung „Aysche gehört da zu !“. Ein professionell geprobter Einakter um Diskriminierung, Gewalt und Integration.

Ein gesundes und glückliches Neujahr

Unsere Homopage bleibt so, wie man es erwarten darf: Meinungsfreudig, parteiisch und manchmal frech. Wir sind dankbar für jede Hilfe und Kritik. Aber wir leiden auch nicht unter Lob. Allen unseren Lesern wünschen wir ein erfolgreiches Jahr 2009 !
<<HIER zu den neueren Nachrichten.<<>>HIER zu den älteren Nachrichten.>>